Giro d’Italia: Einzelzeitfahren

2016_05_06_Cancellara_On_ActionSein Ziel als sechster Profi in der Geschichte ein Auftaktzeitfahren bei allen drei Rundfahrten gewinnen hat leider Fabian Cancellara verpasst. Eine Magen-Darm Grippe in dieser Woche hat ihn auf den achten Rang zurück gebunden. Ein weiteres Ziel, das Maglia rosa überzustreifen ist noch möglich.

Der Giro d’Italia startet natürlich in Italien. Ach nein, der Sieger der ersten Etappe Tom Dumolin kommt ja aus Holland. Dann war der Start wohl in Apeldoorn in Holland. Bei seinem Heimsieg war Tom Dumolin nur ein Wimpernschlag vor Primoz Roglic, er siegte mit den minimalsten Vorsprung von 1/100 Sekunden.

Der Giro d’Italia kann auf Eurosport im Fernsehen oder im Internet mit verfolgt werden. Unter #FollowFabian sind Hintergrundvideos aus der Sicht von Fäbu zum Giro.

Wie die Gazetto dello Sport den Giro präsentiert ist aus dem folgenden Video ersichtlich.

Fäbu bei der Teampräsentation:

 

Rangliste aus www.gazetta.it

Arrivo e generale — Ecco l’ordine di arrivo della prima tappa, che coincide con la classifica generale in assenza di abbuoni:
1. Tom DUMOULIN (Giant – Ola), 9.8 km in 11’03“, media di 53,213 km/h; 2. Roglic (Slo) a 1/100; 3. Amador (C.Rica) a 6“; 4. Ludvigsson (Sve) a 8“; 5. Kittel (Ger) a 11“; 6. Moser a 12“; 7. Jungels (Lus) a 13“; 8. Cancellara (Svi) a 14“; 9. Brandle (Svi); 10. Dillier (Svi) a 16“; 15. Boaro a 18“; 16. Nibali a 19“; 23. Valverde (Spa) a 24“; 33. Chaves (Col) a 30“; 43. Uran (Col) a 33“; 67. Landa (Spa) a 40“.